FAQ

Alles, was Sie schon immer über die Lage, Safaris im Allgemeinen, das Wetter, Malaria und vieles mehr wissen wollten.

Wie ist das Klima in Sediba im Sommer/Winter?

Frühling: September/Oktober
Sommer: Oktober–März
Herbst: April/Mai
Winter: Mai–September
Das südafrikanische Klima ist ganzjährig warm. Im Winter können Sie sich auf Temperaturen zwischen 7 und 22°C (44 bis 71°F) einstellen. Während der Sommermonate liegen die Temperaturen zwischen 16 und 36°C (60 bis 97°F).

Kann es auch mal regnen?

Das Wildreservat Welgevonden befindet sich in einer Region, in der es im Sommer viel regnet. Gewitter ziehen in der Regel schnell vorbei.

Was für Kleidung bringe ich mit?

Der afrikanische Busch hat außerhalb der Regenzeit (März, April) eine relativ niedrige Luftfeuchtigkeit. Im Winter kann es am frühen Morgen und nach Sonnenuntergang recht frisch werden. Wenn Sie uns in den Wintermonaten besuchen, empfehlen wir Ihnen, warme Kleidung einzupacken.

Was sind die Reiseanforderungen für SA (z. B. Gültigkeit des Reisepasses, Reisen mit Kindern)?

Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass für einen Besuch in Südafrika noch mindestens 30 Tage nach dem voraussichtlichen Abreisedatum aus Südafrika gültig sein muss.

Reisen mit Kindern

Neue Vorschriften, die das südafrikanischen Innenministerium zum 1. Juni 2015 eingeführt hat, sehen vor, dass alle Minderjährigen (Kinder unter 18 Jahren) für internationale Reisen von und nach Südafrika zusätzlich zu ihrem Pass eine vollständige Geburtsurkunde vorlegen müssen, in der die Angaben zu beiden Elternteilen enthalten sind.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Department of Home Affairs.

Was ist so eine Fahrt in die Wildnis?

Die Fahrt in die Wildnis ist ein Abenteuer, bei dem Sie die Tierwelt in einem offenen Land Rover mit Allradantrieb beobachten, der bis zu 10 Personen Platz bietet. Eine schöne und tierfreundliche Möglichkeit, das klassische Safari-Feeling zu erleben.

Was ist ein Boma?

Ein Boma ist ein Kreis aus Holzpfählen mit einem labyrinthähnlichen Korridor als Eingang. In der Mitte des Boma brennt in der Regel ein großes Lagerfeuer. Bomas dienten und dienen den Stämmen in ganz Afrika nachts als sicherer Hafen für ihr Vieh, weil es dort vor Raubtieren geschützt ist. Heutzutage werden Bomas auch in Lodges genutzt, und zwar als Outdoor-Speisebereich. Die Tische stehen dann um das Feuer in der Mitte, und die Gäste genießen eine Mahlzeit unter dem afrikanischen Himmel.

Besteht Malaria-Gefahr?

Nein. Dieser Teil der Provinz Limpopo, in dem das Wildreservat Welgevonden gelegen ist, ist frei von Malaria.